Wissensvermittlung und imaginative Übungen sowie Techniken zur Selbstregulation - Traumaspezifische Stabilisierungsgruppe in Schongau - unter Leitung von Philipp Märkle

Stabilisierungsgruppe
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Fragebogen
  • 4 Übersicht
B-11
Traumatische Lebensereignisse können Menschen in ihrem Vertrauen in sich und die Welt so erschüttern, dass nichts mehr ist, wie es einmal war.
Während einer Traumatisierung gerät ein Mensch in einen körperlichen sowie seelischen Ausnahmezustand, der Gefühle von Hilflosigkeit, Ohnmacht und Schutzlosigkeit nach sich zieht.
Die Stabilisierungsgruppe richtet sich an Erwachsene, die unter posttraumatischen Belastungsstörungen leiden. Hauptanliegen ist es, im geschützten Rahmen Wissen über Traumata, deren Symptome und Verarbeitung verständlich zu vermitteln, um die Teilnehmer*innen zu befähigen, die Traumabelastungen einzuordnen und besser damit umgehen zu können. Darüber hinaus soll die Vermittlung und Anleitung von imaginativen Stabilisierungstechniken dazu beitragen, wieder mehr Selbstkontrolle und und eigene Handlungskompetenzen zu erlangen und durch Ressourcenaktivierung das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Stärken zu fördern.

In der Gruppe werden besondere psychische Fähigkeiten gestärkt, wie z.B. Selbstberuhigung und -tröstung. Distanzierung von belastenden Bildern und Gefühlen sowie das Erschaffen von inneren, sicheren und schützenden Bildern. Es handelt sich dabei um erprobte Imaginationsübungen zur Stabilisierung und Behandlung von Menschen mit komplexen Traumafolgestörungen,, aus dem Konzept der Psychodynamisch Imaginativen Traumatherapie (PITT).

Es wird ausschließlich stabilisierend gearbeitet - eine Auseinandersetzung mit dem Erlebten ist im Rahmen der Gruppe nicht möglich. Es findet somit keine Traumawiederbelebung statt. Die Gruppe kann ergänzend zu einer Psychotherapie wahrgenommen werden. Eine Psychotherapie ersetzen kann sie nicht, jedoch Wartezeit überbrücken. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Gruppe findet nach der Infostunde am 30.01.2021 8x fortlaufend samstags statt.
Praxisgemeinschaft "Münze25", Münzstraße 25, 86956 Schongau
100,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.
ALG II- Empfänger*innen und vergleichbare Einkommenshöhen: 20,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.

öffentlich
Die Ermäßigung ist auf Anfrage und bei Nachweis der Bedürftigkeit möglich. Bitte stellen Sie dafür einen Antrag auf Ermäßigung bei uns. Spätere Änderungen können leider nicht angenommen werden. Zahlung der Teilnahmegebühr erfolgt in bar in der ersten Stunde !

30.01.2021 10:30 - 12:00

06.02.2021 10:30 - 12:00

13.02.2021 10:30 - 12:00

20.02.2021 10:30 - 12:00

27.02.2021 10:30 - 12:00

06.03.2021 10:30 - 12:00

13.03.2021 10:30 - 12:00

20.03.2021 10:30 - 12:00

27.03.2021 10:30 - 12:00

03.04.2021 10:30 - 12:00

Philipp Märkle

Anmelden