Trauma-sensible Achtsamkeitspraxis - Wie geht Achtsamkeitsmeditation bei Trauma-Erfahrungen? Unter Leitung von Peter Paanakker

Vortrag
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
V-3
Inhalte:
Achtsamkeit und Meditation sind als hilfreiche Ressourcen beim Umgang mit traumatischen Verwundungen anerkannt. Doch braucht es bei Personen mit Trauma-Hintergründen eine besondere Sensibilität in der Praxis und Anleitung. Dazu gehört ein Verständnis über die spezifischen Abläufe im Nervensystem bei Trauma-Erfahrungen und die behutsame Vorgehensweise bei der Aktivierung gegebenenfalls
dissoziativ abgespaltener Trauma-Inhalte. Der Abendvortrag gibt Einblicke in dieses Thema.

Der Tagesworkshop findet am 12.12.2020 in der Evangelischen Stadtakademie München, Herzog-Wilhelm-Straße 24, 80331 München statt und vertieft die Inhalte u.a. mit entsprechenden Übungen.
THZM, Seminarzentrum, Horemansstraße 8 Rgb., 80636 München
9,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.
Mitgliedsrabatt: 8,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.

öffentlich

Münchenpass-Inhaber und Studierende bis 30 Jahre: 0,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.

öffentlich

11.12.2020 19:00 - 20:30

Peter Paanakker

Anmelden