B58 Die heilende Kraft der Kreistänze - 05./06.11.2022

Stabilisierungswochende unter Leitung von Claudia Jaenecke
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Fragebogen
  • 4 Übersicht
B-58
In den Reigen- und Kreistänzen verschiedener Kulturen sind haltgebende und die Gemeinsamkeit fördernde Bewegungen und Rhythmen verankert, die das tiefe Wissen über die kosmische, ordnende und weise Kraft des Lebens widerspiegeln. In der Form des Sicherheit spendenden Kreises werden diese Kräfte auf wohltuende Weise spürbar und laden den Körper dazu ein, in seinem Ausdruck freier und gelöster zu werden. Die Gemeinschaft im Kreis ermöglicht dabei das Erleben von Zusammenhalt, Kontakt und Stärke. Auch neurowissenschaftliche Forschungen haben inzwischen nachgewiesen, dass durch den Dreiklang von Musik, Bewegung undemokratisch Erleben von Begegnung und Verbundenheit, eine wohltuende Entspannung des Nervensystems und die Aktivierung von Selbstheilungskräften möglich wird.Der Herbst als Jahreszeit der Ernte inspiriert uns dazu die Fülle der Natur zu feiern, und in Erwartung des Winters die zyklischen Rhythmen der Jahreszeiten bewusst wahrzunehmen und in unser Leben zu integrieren.Traumatisierung geht oft einher mit einer als belastend empfundenen Einschränkung der freien Bewegungsabläufe des Körpers und einer eingeengten Schutzhaltung, die den Radius unseres Erlebens einschränkt. Ich möchte Sie an diesem Wochenende dazu einladen, sich in der Sicherheit und Halt gebenden Form des Kreises und den wohltuenden Rhythmen der traditionell überlieferten Tänze einen Weg zu bahnen, der das Entwickeln und Erleben von bewusster, freier werdender Bewegung ermöglicht. In einem heilsam schwingenden (Tanz-)Raum können Sie das befreiende Potential der Tänze für sich erfahren.
THZM-Horemannsstr.8 RgB, 80636 München
100,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.

ALGII-Empfänger*innen oder ähnliche Einkommenshöhen: 40,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.

14.10.2022 19:00 - 20:30

05.11.2022 09:00 - 16:00

06.11.2022 09:00 - 16:00

Claudia Jaenecke

Anmelden