Einführung in die Arbeit von Dr. Peter Levine, Somatic Experiencing (SE) unter Leitung von Heike Gattnar

Seminar
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Fragebogen
  • 4 Übersicht
S-7
Umfang: 15 UEs

Inhalt:
Somatic Experience (SE) wurde von Dr. Peter Levine, dem amerikanischen Psychotherapeuten, Traumaforscher und Körpertherapeuten, seit Mitte der 70er Jahre entwickelt. Bahnbrechend war seine Erkenntnis, dass es sich bei "Trauma" nicht um eine psychische, sondern um eine komplexe psycho-physiologische Reaktion handelt. Diese entsteht u.a. dadurch, dass Überlebensreaktionen, die vom nervensystem geplant wurden, nicht erfolgreich abgeschlossen werden konten.

Somatic Experiencing (SE) sieht Trauma als die biologisch unvollständige Antwort des Körpers auf eine als lebensbedrohlich erlebte Situation, als eine "Blockade" oder Regulierungsstörung im Nervensystem
Der Kontakt zum Nervensystem wird im Somatic Experiencing (SE) vor allem über die körperlichen Empfindungen hergestellt. So arbeitet man primär mit den Folgen des überwältigenden Ereignisses im Körper und Nervensystem und nicht mit dem Ereignis selbst.

Das Seminar wird unter Leitung von Heike Gattnar und unter ärztlicher Leitung von Gabriele Heyers durchgeführt.
THZM, Seminarzentrum, Horemansstraße 8 Rgb., 80636 München
250,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.
Mitgliedsrabatt: 225,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.

öffentlich

30.10.2020 14:00 - 20:00

31.10.2020 09:30 - 17:00

Gabriele Heyers

Heike Gattnar

Anmelden